ejoker
food-art-sugar-display

Berliner zu Silvester

Egal ob als Berliner, Pfannkuchen, Krapfen oder Krempel. Das Gebäck gilt als traditionelles Gericht zu Silvester und Karneval. Daher ist die gefüllte Leckerei in der Zeit auch so gut wie bei jedem Bäcker zu finden. Doch jeder weiß, nichts schmeckt so gut wie Selbstgebackenes!

Milch in einem Topf erwärmen und darin die Butter schmelzen. Anschließend können Mehl und Hefe in einer Rührschüssel vermischt und die übrigen Zutaten sowie die Milch hinzugegeben werden. Mit einem Mixer auf niedrigster Stufe alles zu einem glatten Teig verarbeiten und diesen dann zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Hierbei solange warten, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.
Anschließend den Teig mit den Händen kneten und auf etwas Mehl ca ½ cm dick ausrollen. Mit einem runden Ausstecher können nun Taler ausgestochen werden. Dabei achten, dass der Teig keine Risse hat. Die Taler dann nochmals zugedeckt rund 20 Minuten gehen lassen.
Nebenbei kann bereits Fett in einem Topf auf ca. 180 Grad erhitzt werden. Die Temperatur ist perfekt, wenn von einem auf den Topfboden getauchten Holzlöffel kleine Bläschen aufsteigen. Die Teigtaler können dann nacheinander in den Topf gegeben werden. Den Deckel auflegen und den Teig etwa 2 bis 3 Minuten goldbraun frittieren.
Abschließend können die Berliner herausgehoben, in Zucker gewendet und auf einem Küchengitter abgekühlt werden. Zu guter Letzt die fruchtige Konfitüre Deiner Wahl mit Hilfe eines Spritzbeutels seitlich in den Rand der Berliner füllen.

Zutaten

125 ml Milch
100 g weiche Butter
500 g Weizenmehl
1 Packung Hefe
30 g Zucker
1 Packung Vanillezucker
2 Eier
1 Eigelb
1 Prise Salz
Ausbackfett (z.B.. Sonnenblumenöl)

300 g Konfitüre
3 EL Zucker

Dir fehlen noch die passenden Backutensilien? Hier findest Du alles was Du als Hobby-Bäcker benötigst.