14 Tage Rückgaberecht 16 Jahre eCommerce Kostenloser Versand ab 30 €* Grosse Auswahl & faire Preise

Doepke FI/LS-Kombination FIC 16/0,03/3+N-A Kombination FI-Schalter/Leitungsschutzschalter 4014712149

RCBO vereinen Fehlerstrom- und Leitungsschutzschalter in einem Gerät (FI-/LS-Kombination). Sie schützen Menschen vor Fehlerströmen und Anlagen vor Kurzschluss und Überlastung. Die FI-/LS
Noch 10 verfügbar

Versandfertig: 1-2 Werktage

89,48 €
kostenlose Lieferung 


Artikeldaten
Hersteller: Doepke
Artikel-Nr.: 14_1374690
Hersteller-Artikelnr.: 09955124
EAN: 4014712149175



Jetzt mitbestellen:
 
Produktbeschreibung RCBO vereinen Fehlerstrom- und Leitungsschutzschalter in einem Gerät (FI-/LS-Kombination). Sie schützen Menschen vor Fehlerströmen und Anlagen vor Kurzschluss und Überlastung. Die FI-/LS-Kombinationen FIB/FIC haben ein Bemessungsschaltvermögen von 6 kA. Ausgelöst-Anzeige und Beschriftungsfenster erleichtern die Übersicht. Schalter des Typs A sind puls- und wechselstromsensitiv. Diese Funktion ist netzspannungsunabhängig. Schalter mit der Auslösecharakteristik C sind für Stromkreise mit hohen Einschalt- bzw. Spitzenströmen optimiert. Standard-Schalter sind für Stromkreise mit einer Bemessungsspannung von 230 V bzw. 400 V und einer Bemessungsfrequenz von 50 Hz ausgelegt. Eigenschaften: netzspannungsunabhängige Auslösung; geringe Baugröße für alle Bemessungsströme; hohe Kurzschlussfestigkeit; Schaltstellungsanzeige; separate Anzeige des Fehlergrunds; Zugbügelklemmen mit weitem Klemmquerschnittsbereich auf beiden Anschlussseiten; Neutralleiter rechts; hohe elektromagnetische Verträglichkeit (Störfestigkeit für Industrieanwendungen) Montageart: Schnellbefestigung auf Tragschiene; Einbaulage beliebig; Einspeisung beliebig; Einsatzgebiete: Schutz von Stromkreisen in Wohn- und Zweckgebäuden sowie Industrieanlagen mit TN-S- und TN-C-S-Netzen. In IT-Netzen können FI/LS-Schalter zur Abschaltung im Falle eines zweiten Erdschlussfehlers vorgesehen werden. Ausgeschlossen ist der Einsatz in Anlagen mit TN-C-Netzen und zum Schutz von Stromkreisen. in denen Betriebsmittel der Leistungselektronik glatte Gleichfehlerströme oder Fehlerströme mit Frequenzen ungleich 50/60 Hz verursachen können.